Logo



Aufbau der Reihe
Aufbau der Qualifizierungsreihe

Uns liegt eine umfassende didaktische Fortbildung am Herzen. Unserer Erfahrung nach verpuffen Fortbildungen oftmals im beruflichen Alltag, wenn nicht auch eine Prozessbegleitung stattfindet. Selbstverständlich können Sie sich auch nur für die Fortbildungswochenenden entscheiden, doch wir möchten im Sinne der Nachhaltigkeit ein umfassenderes Qualifizierungsangebot bereitstellen. Dieses ist in zwei Phasen untergliedert:

Phase I

1. Fortbildungen
Die Qualifizierung beinhaltet regelmäßige Fortbildungen, welche um einer intensiven Zusammenarbeit willen als Blockveranstaltungen durchgeführt werden. Erstreckt über ein halbes Jahr, kommen die Teilnehmenden an insgesamt sechs Wochenenden zusammen, um sich über didaktische Basics, rhetorische Aspekte des Unterrichtens und Techniken der Moderation zu informieren und auszutauschen. Es gilt das eigene Methodenrepertoire zu erweitern, den eigenen Auftritt durch regelmäßige Videografie-Übungen zu professionalisieren und Handlungsoptionen für den Aufbau einer lernförderlichen Gruppendynamik bzw. Strategien für den souveränen Umgang mit eventuellen Widerständen und Störungen kennenzulernen.

2. Hospitationen
Mit geschultem didaktischem Blick und aus einer unbeteiligten Beobachterperspektive betrachten Sie die Seminardurchführung sowohl von Fortbildungskollegen als auch von langjährig erfahrenen Trainern unseres Unternehmens. Anschließende Nachbesprechungen dienen dem differenzierten, kriteriengeleiteten Feedback und der gemeinsamen Reflexion über didaktische Erfolgsfaktoren.

Phase II
In der Fahrschule lernt man das wesentliche Handwerkszeug für das Autofahren. Doch wirklich routiniert zu fahren und auch in schwierigen Situationen richtig zu reagieren, lernt man erst nach Erwerb des Führerscheins durch die tägliche Praxis. Genauso verhält es sich auch mit didaktischen Tätigkeiten: Professionelle Seminarleitung ist nicht das Ergebnis einer zeitlich begrenzten Schulung, sondern einer Kombination aus regelmäßiger Fortbildung, ausgiebiger Praxis und begleitender Reflexion. Daher setzen wir auf verschiedene Bausteine, die in ihrer Summe ein stabiles Fundament für erfolgreiche Didaktik bilden.

1. Veranstaltungsdurchführung
Nach erfolgreich absolvierter Phase I besteht die Aussicht, einzelne unserer Fortbildungsveranstaltungen (z. B. für Schüler oder Studierende) ganz oder in Teilen zu übernehmen. Hierdurch wird sichergestellt, dass die erworbenen fachlichen Kenntnisse und didaktischen Fähigkeiten in die Praxis überführt und weiter ausgebaut werden.

2. Supervision & Coaching
Im Zuge eigener Lehrtätigkeiten ergeben sich immer wieder didaktische Fragen. Diese können im Rahmen von Coachings gemeinsam bearbeitet werden.