Logo



Pascal Biesenbach
Pascal Biesenbach, M.A.


"Wenn die Menschen Gehen und Sprechen lernten, in der Art, wie man ihnen Lesen und Schreiben beibringt, würde jeder hinken und stottern." [Mark Twain]

Kompetenzorientierung, Constructive Alignment und der „Shift from teaching to learning“ sind Veränderungsprozesse, die den hochschulischen Lehralltag an vielen Stellen mit neuen Fragen konfrontieren, ihm aber auch neue Wege eröffnen. Sowohl für die Lehrenden, als auch die Studierenden geht es dabei an vielen Stellen darum, Selbstwirksamkeit und Eigenverantwortung zu verstärken.

Einen ebenfalls großen Wandel durchläuft die Finanzierungsstruktur der Hochschulen mit ihrer Ausrichtung auf große Drittmittelprojekte. Im Zuge dieser Projekte kommt es sowohl zu immer mehr kurz- oder mittelfristigen Stellenbesetzungen, als auch zur Entstehung einer neuen Berufsgruppe.

Die Beauftragten für Projekt-, Wissenschafts- oder Qualitätsmanagement an den einzelnen Hochschulen müssen Akkreditierungsprozesse steuern, Projektgelder einwerben und verausgaben oder Serviceangebote für Studierende auf- und ausbauen. Diesen verhältnismäßig neuen Aufgaben mit professionellen Werkzeugen und Haltungen zu begegnen stellt eine neue Qualifizierungsherausforderungen für Hochschulen da.

Ich verstehe meine Aufgabe als Trainer und Moderator darin, diese systemischen Veränderungsprozesse gemeinsam mit Ihnen auf Ihre jeweilige Handlungsebene runter zu brechen und den darin liegenden Gestaltungsspielraum nutzbar zu machen. Das gilt für die Weiterentwicklung von Lernwirksamkeit in Lehrveranstaltung ebenso, wie für den Ausbau von Selbstwirksamkeit im Projektmanagement.

Stationen:
  • Projektleiter im Verbundprojekt „VPP“ zur psychologischen Dimension der Energiewende
  • Zertifizierung „Qualitätsmanagement an Hochschulen“ (Universität Wuppertal)
  • Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Qualitätsmanagement (Universität Wuppertal)
  • Zertifizierung zum Coach (3 Jahre Ausbildungnach Standards des DVNLP)
  • Zertifizierung zum Trainer für Didaktik und Rhetorik (2 Jahre Reflaction Trainerakademie)
  • Studium der Anglistik, Geschichte und Erziehungswissenschaft (Universität Wuppertal)
  • Zertifizierung zum Trainer im europäischen Kampfkunstverband EWTO (Heidelberg)
  • Staatlich ausgebildeter Rettungssanitäter